Home


Donnerstag, 20. Oktober 2022, 19:30 Uhr | ONLINE MIT ??ZOOM??

Shiftphone – das faire Smartphone.
Wie technologischer Wandel auch fair sein kann.

Mit Samuel Waldeck, CEO und Mitgründer Shift-GmbH, Falkenberg/Hessen

Anmeldung erforderlich: info@fair-ein.de  (nach Anmeldung kommt ein Einwahllink per Mail)

Mehr Infos zu allen  Veranstaltungen finden Sie >>>hier

Und das war im Frühsommer:

„Heiratest Du mich?“ – dieser Satz fällt ganz am Ende. Die Versuche davor scheitern. Das Handy klingelt ständig und „die Angebetete“ plaudert munter drauflos. Der Druck steigt, denn der zukünftige Bräutigam muss zum Zug. – „The Telephone“, eine englischsprachige Oper in einem Akt, wurde von C. G. Menotti geschrieben und komponiert. Uraufführung 1947 in New York.

Walter Castillo, argentinischer Tenor, Schauspieler und Regisseur, inszenierte die kurzweilige Oper mit Sol Crespo (Sopran), Michael Reuter (Piano) und seinen Schüler:innen. Die Akteure singen und spielen mit großer Freude und Professionalität. Vergnügen pur – und Happy End, denn am Ende sagt sie Ja! Die knapp 60 Zuschauer*innen danken mit langanhaltendem Applaus. Menotti hätte es sicher auch gefallen.

Die Aufführung am 1. Juni 2022 war Teil einer Veranstaltung zur bundesweiten „Aktion Schutzengel“ des katholischen Hilfswerks MISSIO und zum Abschluss der „Woche der Goldhandys“. Mehr als 150 „alte“ Handys wurden in den letzten Wochen in den Kirchen der Pfarrei St. Josef abgegeben. Der Erlös aus dem Verkauf wiederverwertbarer Materialien kommt Projekten gegen moderne Sklaverei zu Gute.
Nicht mehr genutzte Handys können ständig zum Recyclen und für den guten Zweck  im Weltladen Bornheim, Berger Straße 133, abgegeben werden.

[mehr unter: www.missio-hilft.de/mitmachen/aktion-schutzengel]

vorne (v.l.n.r): Walter Castillo (Tenor, Regie), Sol Crespo (Sopran) hinten (v.l.n.r): Jazmín Hernández, Francesco Terra, Michael Reuter (Piano), Estefania Rivera Mateo, Darko, Elisabetta Passinetti

Text: Stefan Diefenbach, Fotos: privat, Grafik: missio Aachen


Am 22. Dezember 2020 wurde der fair-ein 15 Jahre jung.

 Am 8. und 22. Dezember 2005 – wenige Monate nach der Eröffnung des Weltladen Bornheim am 24. September 2005 – trafen sich zwölf bzw. zehn Gründungsmitglieder, um den fair-ein e.V. mit dem Beschluss einer Satzung und der Wahl eines Vorstands auf den Weg zu bringen. Fast der komplette Vorstand von damals ist auch heute noch oder wieder im Amt. Nach 15 Jahren ist der Verein auf knapp 50 Mitglieder gewachsen. Er kann eine Reihe erfolgreicher und beliebter Veranstaltungen vorweisen, hat sich im Laufe der Zeit einen Namen „in der Szene“ gemacht und viele Kooperationspartner*innen gefunden. Der weitaus größte Teil der entwicklungspolitischen Bildungsveranstaltungen und der „Fair-Trade-Events“ wie Multivisionsshows, Faires Frühstück oder Fairer Brunch, Indische Kulturfestivals, faire und nachhaltige Kochkurse oder Filmabende sind auf große und sehr große Resonanz gestoßen. Darüber sind wir froh und dafür bedanken wir uns bei den vielen Gästen, den fair-ein-Mitgliedern, den Kooperationspartner*innen und allen Interessierten an unserer Arbeit. Davon ermutigt schauen wir zuversichtlich in eine Zukunft, die uns hoffentlich bald wieder Veranstaltungen möglich macht, wie wir sie bis Anfang 2020 kannten.

Happy Birthday, fair-ein e.V., zum Fünfzehnten!!

Grafiken: fair-ein e.V.; berlin.de


Der Jahresbericht 2021 des fair-ein mit allen Daten und Fakten, allem Wissenswerten, vielen Bildern, Zahlen und Berichten zum fair-ein-Leben, zu den Veranstaltungen und der Arbeit des Vorstands in einem Jahr, das erneut vieles in Frage gestellt hat und große Herausforderungen an Organisation, Flexibilität, Zusammenhalt und Zusammenarbeit gestellt hat ist soeben erschienen und kann hier abgerufen werden.
Wir empfehlen die Lektüre des Jahresberichts und freuen uns über viele interessierte Leser*innen und natürlich auch über kritische und lobende Rückmeldungen: info@fair-ein.de


Aktuelle News zu Veranstaltungen des fair-ein:

Mit einem Newsletter-Abonnement sind Sie immer aktuell informiert. Bestellungen unter info@fair-ein.de


Grafik: missio

Alte Handys sind Gold wert:  Mein altes Handy spenden für Familien in Not in der DR Kongo und selbst gewinnen.

Ständige Abgabestelle im Weltladen Bornheim, Berger Straße 133: Mo-Fr 10-19 Uhr; Sa 10-18 Uhr.

Grafik: missio Aachen


 

HERZLICH WILLKOMMEN

 

…auf der Homepage des fair-ein. Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem fair-ein und laden Sie sehr gerne ein, ein bisschen zu stöbern und zu schauen, was wir tun, was wir wollen und was uns umtreibt.
Wir freuen uns auch über Rückmeldungen zu dieser Website.
Kritik, Änderungsvorschläge, Ideen oder Tadel sind uns genauso willkommen wie Lob oder Zustimmung.

 

Lesen Sie zunächst unser Kurzporträt.
Zur besseren Lesbarkeit auf das Bild klicken.

 

 

 

 

fair-ein e.V.
Berger Str. 133
60385 Frankfurt a.M.
T: 069 – 493 01 01
F: 069 – 490 99 81

 

info@fair-ein.de
www.fair-ein.de